Dipl.-Biol. Frank Schweikert, Hamburg
(1. Vorsitzender)
Frank Schweikert ist ein deutscher Journalist und Unternehmer (ALDEBARAN, eine Hamburger CrossMedia Agentur für Wissenschaft und Meer). Er ist aktiv in der Umweltkommunikation und spezialisiert auf den Lebensraum Meer. Schweikert initiierte 2009 die Hamburger Klimawoche. 2005 startete er mit dem Meereswettbewerb „Forschen auf See“ einen maritimen Nachwuchswettbewerb. Sein Ziel ist die Kommunikation der Auswirkung des Klimawandels auf das Ökosystem Meer über kontinuierliche Beobachtung und Berichterstattung.

Prof. h.c. Dipl.-Des. Reinhard Komar, Bremen
(2. Vorsitzender)
Reinhard Komar befasst sich mit Fragen der Planung und Gestaltung Nachhaltiger Entwicklung/Design for Sustainable Development als Professor für Designwissenschaft und Gastprofessor in China, Ökonom, Publizist, Leiter des Instituts für Designforschung und Vorstand der Stiftung Grünes Bauhaus / Green Bauhaus Foundation. Er verantwortete die Ausstellung zur United Nations Ocean Conference im Juni 2017 in New York und koordiniert verschiedene Projekte am Runden Tisch Meeresmüll. Dieser wurde 2016 durch das Bundesumweltministerium, das Niedersächsische Umweltministerium und das Umweltbundesamt ins Leben gerufen.

Ass. jur. & Dipl.-Betr. Hans Reimer Witt, Strande
(Rechnungsführer)
Hans Reimer Witt wurde 1949 in Büttlerdeich/Landkreis Dithmarschen geboren und wuchs unmittelbar an der Meldorfer Bucht mit der Einzigartigkeit des Nationalparks Wattenmeer auf. Nach einer Banklehre studierte er in Kiel Betriebswirtschaftslehre sowie Rechtswissenschaften. Nach dem Rechtsreferendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Schleswig arbeitete Hans Reimer Witt als Rechtsanwalt, Unternehmensberater und Bankleiter. Seit seinem beruflichen Ruhestand im Jahre 2014 setzt der in Ostseebad Strande lebende passionierte Fahrtensegler sich für den Umweltschutz ein und kämpft insbesondere gegen die rasant zunehmende und mittlerweile bedrohliche Vermüllung der Meere.

Oliver Steiner, Hannover
(Schriftführer)
Oliver Steiner ist Politikwissenschaftler und Betriebswirt. Neben seiner Führungspostion in der Medizinbranche ist er seit mehreren Jahrzehnten ehrenamtlich im Umweltschutz tätig. Als Segler, Surfer und Stand Up Paddler wurde er früh mit dem globalen Problem der Verschmutzung der Meere konfrontiert. Im Jahr 2007 gründete er die Organisation Plasticontrol e.V., die sich insbesondere für den Schutz der Meere vor Plastikmüll und Mikroplastik einsetzt. Plasticontrol war weltweit die erste Organisation mit dieser Ausrichtung. Die Ziele von Oliver Steiner sind im Schwerpunkt die Realisierung des globalen Verbotes von primärem Mikroplastik und die Implementation einer weltweiten Abfallwirtschaft nach dem Prinzip „Reduce, Reuse, Recycle“.