BVMM beim Coastal Cleanup Day 2017

Coastal Cleanup 2017 in Eckernförde

Seit über 30 Jahren ruft die US-Umweltorganisation „Ocean Conservancy“ zur größten freiwilligen Meeresschutzaktion auf – dem International Coastal Cleanup Day. Ab 2017 führt der Bundesverband Meeresmüll den Cleanup Day in Zusammenarbeit mit der Eckernförde Touristik & Marketing GmbH – einer Tochtergesellschaft der Stadt Eckernförde –, dem Ostsee Info-Center sowie der örtlichen Abfallwirtschaft AWE an den Eckernförder Stränden durch.

Der mehrere Kilometer umfassende Eckern­förder Strand war in sechs Sammelabschnitte eingeteilt worden, die jeweils einen Anlaufstand für die insgesamt 150 Schüler hatten. Der ursprüngliche Müllsammeltermin am 15. September 2017, zu dem sich sieben Eckern­förder Schulen mit über 300 Schülern angemeldet hatten, musste leider ordnungs­amtsrechtlich kurzfristig abgesagt werden, weil Tausende toter Fische aufgrund von Sauerstoffmangel in der Eckernförder Bucht angelandet waren, die so schnell nicht besei­tigt werden konnten bzw. die Anlandung der Fischkadaver sich über Tage hinzog.

Coastal Cleanup 2017 in Eckernförde
Der von den einzelnen Gruppen gesammelte Müll (146 Kilogramm) wurde an einer zentralen Stelle sortiert und gewogen.

Als neuen Durchführungstermin verständigte man sich auf den 6. Oktober 2017 ab 10 Uhr. Aufgrund von Terminüberschneidungen konnten einige Schulen nicht mehr teilnehmen. Vor Ort waren schließlich aber doch rund 150 Schüler, die immerhin 146 Kilo Müll einsammelten – und das, obwohl die Strände regelmäßig gereinigt werden. Das Entscheidende für die Schüler ist jedoch die durch die Veranstaltung vermittelte Bewusstseinsbildung. Die Lehrer haben zugesagt, das Thema Meeresvermüllung, deren Auswirkungen sowie die durchgeführte erste Veranstaltung in Eckernförde im Unterricht nachzubearbeiten.

Der erste International Coastal Cleanup Day in Eckernförde stieß medial auf reges Interesse. Neben der „Eckernförder Zeitung“  berichteten auch die „Kieler Nachrichten“ (siehe Rubrik BVMM in der Presse). Die Veranstaltung wurde von jugendlichen Nachwuchsfilmern in einem Film festgehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.