Mythen und Fakten zur Plastikkrise

Wir befinden uns mitten in der Plastikkrise: Plastik killt unser Klima, überflutet unsere Umwelt und schädliche Zusatzstoffe gefährden unsere Gesundheit.

Verschiedene Mythen prägen die öffentliche Wahrnehmung dieses Rohstoffs und seiner Problematik. Diese reichen von „Das ist doch nicht unser Müll“ über „Das wird alles recycelt“ bis hin zu „Plastik ist längst verboten“. Geschickt lenken Plastikproduzenten von ihrer Verantwortung ab und schieben sie auf das Konsum- und Entsorgungsverhalten der Verbraucher*innen.

In ihrem sehr lesenswerten Kommentar „Das Märchen vom guten Plastik„, welcher zuerst bei Zeit.Wissen erschienen ist, räumt Barbara Unmüßig mit diesen Mythen auf und setzt ihnen die echten Fakten entgegen. „Der Rohstoff Plastik war ein Symbol für Fortschritt und Modernität. Heute steht er für eine Industrie, die dem Profit alles unterordnet, auch wenn die Welt daran zugrunde geht“, so Unmüßig. Sie zeigt auf, welche Maßnahmen wirklich nötig sind, um die Plastikkrise zu lösen.

Links:

Kommentar „Das Märchen vom guten Plastik„, 02. November 2020 von Barbara Unmüßig

Diskussion zum Thema „Der Lebenszyklus von Plastik neu betrachtet“  mit einer Vertreterin der Rewe Group und von Frosch.

Forderungen der deutschen Zivilgesellschaft zur Lösung der Plastikkrise: www.exit-plastik.de (hier auch als Kurzbroschüre im PDF-Format)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.