14. September: International Coastal Cleanup-Day 2018 in Eckernförde

Gruppenfoto Coastal Cleanup Day 2016 (Hamburg)

Auch in diesem Jahr nimmt der Bundesverband Meeresmüll e.V. an der Strandreinigung in Eckernförde anlässlich des International Coastal Cleanup-Day 2018 teil. Koordiniert wird die Aktion durch die Eckernförde Touristik & Marketing GmbH, die insbesondere örtliche Schulen im Rahmen der Umweltbildung für den Einsatz gewinnen möchte. Willkommen ist aber jede helfende Hand, sich

am Freitag, dem 14. September 2018 zwischen 10 und 13 Uhr

im Rahmen des International Coastal Cleanup-Days zu engagieren. Insgesamt sollen drei Kilometer Strand, eingeteilt in drei Abschnitte, gereinigt werden. Vor dem Hintergrund, dass die Strandabschnitte während der Saison regelmäßig maschinell gereinigt werden, wird ein besonderes Augenmerk dabei auf die Reinigung der Böschung gelegt.

Der International Coastal Cleanup-Day wird seit 1995 von der US-Organisation „Ocean Conservancy“ durchgeführt und soll auf den Grad der Verschmutzung der Gewässer mit Kunststoff weltweit – auch durch unachtsam weggeworfenen Müll in den reicheren Ländern – hinweisen. Menschen treffen sich weltweit jährlich am letzten Septemberwochenende, um an Ufern und Stränden von Flüssen, Seen und Meeren nach einem einheitlichen internationalen Schema zu sammeln, zu sortieren, zu zählen, zu wiegen und zu dokumentieren.

Im letzten Jahr waren in Eckernförde insgesamt 7 Schulen mit über 300 Schülern an der Aktion beteiligt.

Foto: Jens Petersen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.